Allgemein, Geschenke

schneller DIY Adventskalender mit 50 Ideen zum befüllen

(unb. Werbung / Verlinkung)

So! Der 1. Advent naht in riesen Schritten….. und mit ihm auch der 1. Dezember. Genau heute in einer Woche ist es so weit und das erste Türchen (oder in meinem Fall: Tütchen) kann geöffnet werden.

Ich bastle seit Jahren für unseren Sohn immer einen selbst gefüllten Adventskalender. Er freut sich immer sehr darüber und falls eure Kids auch den Wunsch nach einem selbstgebastelten Adventskalender geäußert haben und ihr jetzt erschreckend fest stellt, dass ihr noch gar nix gebastelt habt und es jetzt höchste Zeit wird: Kein Problem. Dieser Kalender ist wirklich ganz schnell in kürzester Zeit gezaubert.

IMG_2782

Ihr benötigt nur wenige Materialien:

  • 24 Tüten
  • Zahlen (Link zum Ausdrucken siehe unten)
  • Geschenkband
  • und natürlich den Inhalt 🙂

IMG_2781

Die Tüten habe ich bei dm geholt (6er-Pack Tüten-Natur), da aber manche Sachen doch etwas größer sind und nicht in die kleinen Tüten passen, hatte ich auch noch ein paar größere von Ostern übrig, diese hatte ich damals bei Amazon bestellt50 Stk Papiertüten

Nun braucht ihr nur noch die Zahlen. Da wurde ich bei Pinterest fündig. Adventskalender-Zahlen Ich hatte die Zahlen aber auf A3 ausgedruckt, damit sie etwas größer wurden, ausgeschnitten und an immer wieder unterschiedlichen Stellen auf der Vorderseite der Tüten aufgeklebt.

Die Öffnung der Tüten wird dann einmal umgeklappt und mit dem Locher eine kleines Löchlein rein gestanzt, an dem ihr später mit dem Geschenkband die Tüten aufhängen könnt. Falls ihr den Adventskalender aber auf einem Regal oder Sideboard drapieren möchtet und gar nicht aufhängt, könnt ihr diesen Schritt natürlich weg lassen.

IMG_2783

Nun fehlt nur noch der Inhalt und dazu möchte ich euch hier ein paar Anregungen geben. Vorweg: es wird auf Grund unseres Sohnes schon „jungslastig“ sein, aber ich versuche auch ein paar Alternativen für Mädchen aufzuführen.

Die Ideen werden vor allem die Altersgruppe von Kindergartenkinder bis Grundschulkind ansprechen:

  1. Schlüsselanhänger
  2. HotWheels Autos
  3. Playmobil Sammelfigur-Tütchen
  4. Lego Sammelfigur-Tütchen
  5. Expermintierbox z.B. Kristalle züchten
  6. Dinosaurier Ausgrabungsei
  7. Sticker
  8. Radiergummis in Dino- oder Einhorn-Form
  9. Buntstifte
  10. Filzstifte
  11. Stempel-Set
  12. Sammelkarte von Ninjago, Star Wars und Co
  13. Jojo
  14. Bleistifte mit besonderen Motiven (StarWars, Ninjago, Einhorn, Flamingo)
  15. kleine Blöcke oder Notizhefte
  16. Malbücher
  17. Schere
  18. kleine Kuscheltiere
  19. Quitsche-Ente in Feuerwehr oder Polizei-Look
  20. kleine Taschenlampe
  21. Quartett
  22. sonstige Kartenspiele wie Uno oder MauMau
  23. Hörspiel-CD
  24. Lieblings-„Piratenbande“ Schaumbad bzw. für Mädchen Einhorn und Co.
  25. Schlampermäppchen
  26. Haarbürste
  27. Zahnputzbecher
  28. magisches Handtuch
  29. Handschuhe
  30. Springseil
  31. Gummitwist o.ä.
  32. kleiner Bücher
  33. Pixis
  34. Gutschein für eine Waffel auf dem Weihnachtsmarkt
  35. Gutschein für einmal Schlittschuh fahren
  36. Fahr-Chips für das Weihnachtsmarkt-Karusell
  37. kleine Lego-Sets für den 6. oder 24.
  38. kleine Playmobil-Sets für den 6. oder 24.
  39. Bügelperlen
  40. Bügelperlenplatten
  41. kleine Bastelsets
  42. Magnete
  43. Seifenblasen
  44. Spiel-Werkzeugkoffer (jeden Teil an einem separaten Tag)
  45. Spiel-Arztkoffer (jedes Teil an einem separaten Tag)
  46. Spielgeld (evtl. gibt es Weihnachten ja eine Spielkasse 😉 )
  47. für den Kaufladen einzelne Teile
  48. für die Spiel-Küche einzelne Teile
  49. Strickliesel
  50. Prickel-Set

An Ideen dürfte es jetzt nicht mehr mangeln! 😀 Eins möchte ich noch zu dieser Liste anmerken: Bei meinen selbstgebastelten Adventskalender kommen grundsätzlich keine Süßigkeiten. In der Vorweihnachtszeit bekommen die Kids eh schon mehr Süßes als sonst, allein durch Nikolaus. Jede Oma, Tante etc. bringen mindestens einen Nikolaus. Es wird einfach zuviel und muss dann nicht auch noch im Adventskalender sein.

Des weiteren ist euch sicherlich aufgefallen, dass meine Befüllungs-Ideen nicht im Cent-Bereich pro Tag liegen. Aber ich halte nichts davon, billiges Spielzeug im Euro-Shop zu kaufen, das genau ein Tag bei den Kids interessant ist und dann irgendwann im Plastik-Müll landen. Mein Adventskalender kostet dann insgesamt vielleicht nicht 20 € sondern 40€, aber dafür sind es Sachen, die zum Teil Nützlich sind und gebraucht werden oder auch Spielsachen, dass sich das Kind wünscht. Auf meiner Liste gibt es auch günstigere Artikel, die 2 oder 3 mal in die Tütchen gesteckt werden können, z.B. Sticker oder auch das Radiergummi-Set kann auf mehrere Tütchen verteilt werden, so kann auch der Kostenfaktor in der Waage gehalten werden.

Habt ihr noch Ideen für den Adventskalender? Schreibt es doch in die Kommentare, wäre schön, wenn wir die Top 50 erweitern könnten! 😉

Zum Schluss noch ein Bild, wo der Adventskalender bei uns seinen Platz gefunden hat.

IMG_8686

 

 

2 Gedanken zu „schneller DIY Adventskalender mit 50 Ideen zum befüllen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s