Allgemein, Kulinarisches

fruchtiger Käse-Streuselkuchen

Neulich habe ich mich mal wieder an einem neuen Rezept probiert… Marke: Eigenkreation 🙂 und es ist ein absoluter Traumkuchen entstanden!! 😀 Wirklich! Ok… Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber für mich persönlich ist das mein neuer absoluter Lieblingskäsekuchen. Schön fruchtig und nicht zu süß.

IMG_E2220

Wie ich auf diesen Rezept gekommen bin, ist eigentlich ganz einfach. Ich habe aus meinen bisherigen liebsten Kuchen die besten Bestandteile heraus gepickt und daraus diesen Käse-Streusel-Kuchen kreiert. Der Boden ist aus meinem Käse-Mandarinen-Kuchen zum Rezept , die Streusel von meinem Apfelkuchen und zur Füllung…. tja, ich sag mal so, ich hatte noch Frischkäse im Kühlschrank, der verarbeitet werden musste. 😉

IMG_E2222

Ihr benötigt folgende Zutaten:

Für den Mürbteig:

  • 100g Butter
  • 80g Zucker
  • 200g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 300g Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Ei
  • 50g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 20g Speisestärke
  • 250g Beeren (entweder eine TK-Mischung oder was der Garten so her gibt)

Für die Streusel:

  • 150g Mehl
  • 60g Zucker
  • 80g Butter
  • etwas Zimt

IMG_E2223

Was mir an meiner Rezeptkreation 😉 besonders gut gefällt: es sind alles Zutaten die man eh zu Hause hat. Außer eventuell die Früchte und den Frischkäse. Aber für mich persönlich ist oftmals bei einem Rezept die Zutaten das k.o. Kriterium. Wenn irgendwelche außergewöhnlichen Bestandteile auf der Zutatenliste stehen, bei denen ich erst mal überlegen muss, wo ich das her bekomme, hat es meistens schon verloren…

IMG_E2224

Ihr habt alle Zutaten parat? Dann kann es auch schon los gehen! Zuerst erstellt ihr mit den Knethaken der Rührmaschine den Mürbteig und legt ihn in einer gefetteten runden Backform aus.

Danach werden die Zutaten der Käse-Füllung verrührt, auf den Mürbteig gegeben und die Beeren-Mischung darauf gestreut. Zum Schluss vermischt ihr noch die Zutaten für die Streusel und gebt dies als letzte Schicht auf den Kuchen.

Bei 175° Ober-/Unterhitze wird dann der Kuchen im Ofen ca. 40-50min gebacken.

IMG_E2225

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und lasst es euch schmecken! Aber vorsicht: Suchtpotenzial! 😀 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s