Allgemein, Kulinarisches

herbstlich (vegane) Kürbis-Pasta

(unb. Werbung / Verlinkung)

So langsam naht er, der Herbst und man sieht auch schon wieder die ersten Kürbisse in den Supermärkten oder vielleicht habt ihr ja auch die Möglichkeit, eigenen Kürbis in eurem Garten anzubauen. Der schmeckt dann natürlich gleich nochmal ein Stückchen besser! Neben der klassischen Kürbissuppe gibt es aber so viele andere Kürbisgericht-Variationen. So habe ich auch mal was Neues probiert und wenn ihr nur den Parmesan weg lasst, habt ihr die Kürbis-Pasta schon als vegane Version.

Für 4 Personen benötigt ihr folgende Zutaten:

  • ca. 750g Hokkaido Kürbis (geputzt ca. 500g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 400g Pasta z.B. Tagliatelle
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • Parmesan

Ein kleiner Tipp vorweg:

Damit sich der Kürbis besser schneiden lässt, gebe ich ihn gerne für ca. 30 Minuten bei 150 Grad in den Ofen. Danach lässt er sich super einfach zubereiten.

Den Hokkaido waschen, halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebel ebenfalls klein schneiden und den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zuerst die Zwiebeln in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen und danach den Kürbis und den Apfel dazugeben. Alles ca. 15 Minuten anbraten.

In der Zwischenzeit können die Nudeln abgekocht werden.

Zum Schluss die Tomaten und die Gemüsebrühe in die Pfanne geben und schön einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und zusammen mit den Nudeln servieren. Je nach Geschmack kann noch etwas Parmesan das leckere Herbstgericht umrahmen.

Ich wünsche euch einen guten Appetit! Lasst es euch schmecken! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s