Allgemein, Deko

Boho-Untersetzer im Makramee-Look

(unb Werbung / Verlinkung)

Passend zu den Serviettenringen vor einiger Zeit, möchte ich euch heute sommerliche Untersetzer in zwei Größen zeigen. Diese sind wirklich ganz einfach zu zaubern, dazu müsst ihr keine aufwendige Makramee-Knotentechnik beherrschen. Es sieht zwar nach Makramee aus, aber der Boho-Look ist dieses mal auf viel einfachere Weise entstanden.

Für den großen Untersetzer (Durchmesser ca. 30cm) benötigt ihr:

  • 3 x 16m Makramee-Garrn in der Stärke von 5mm, z.B. von Bobbiny
  • 95 x 12cm von dem gleichen Garn
  • als Hilfsmittel Schere, Kamm und Heißkleber

Dann kann es auch schon los gehen! Schneidet zuerst euer Garn zurecht. Kleiner Tipp: am besten kümmert ihr euch um diesen Schritt bereits am Vortag, dann könnt ihr mit neuem Elan und höchster Motivation in eure Bastelei starten.

Bindet die 3 langen Schnüre am oberen Ende mit einem halben Kreuzknoten fest und fixiert sie mit einem Streifen Klebeband auf dem Tisch bzw. da wo ihr euer Projekt basteln möchtet. Es genügt auch, die 3 Fäden mit einem „normalen“ Knoten zu fixieren. Das ist wirklich völlig egal, da dieser Knoten zum Schluss sowieso wieder geöffnet wird.

Nun flechtet ihr die 3 Garnfäden zu einem herkömmlichen Zopf bis noch ca. 1m von dem Garn übrig ist. Das Ende wird auch wieder mit einem Knoten fixiert.

Im nächsten Schritt wird alles mit der Heißklebepistole zu dem Untersetzer verklebt. Dazu trennt den Knoten am oberen Ende wieder auf, schneidet die Fäden kurz ab und dann werden die geflochtenen Flächen mit dem Heißkleber bestrichen und wie auf dem Bild zu sehen, zu dieser immer größer werdenden Schnecke zusammengeklebt.

Sobald ihr euer komplettes Flechtwerk verklebt habt, schneidet von den 3 überstehenden Fäden 2 ab und klebt diese mit dem Heißkleber nochmals gut fest. An dem noch übrigen Faden werden dann die 95 kleine Garnstücke gebunden (evtl benötigt ihr ein paar weniger oder mehr, je nachdem wie eng ihr die Ankerknoten an dem langen Faden aneinander reiht). Der Knoten ist einfach gemacht und auf dem Bild recht anschaulich erklärt. Nehmt den Faden doppelt und legt ihn unter das lange Garnstück, die Enden werden durch die Schlaufe hindurch und dann fest gezogen. Nachdem alle Garnstücke drum herum gebunden sind und einmal um euer Flechtwerk reicht, wird dieses Stück auch nochmal in bereits geübter Weise mit dem Heißkleber fixiert. Eventuell noch zu lange Garnstücke werden abgeschnitten und die Enden mit einem Kamm ausgebürstet.

Falls ihr euch aber erst mal an einem kleineren Untersetzer probieren wollt ist das überhaupt kein Problem. Das Prinzip bzw. die Vorgehensweise ist die Gleiche, ihr benötigt nur weniger Garn. So dass ihr mit eurem Projekt natürlich viel schneller fertig seid und es für Ungeübte vermutlich auch etwas einfacher zu händeln ist, da ihr euch nicht mit vielen Metern Garn „herumschlagen“ müsst.

Der kleine Untersetzer auf dem Bild hat einen Durchmesser von ca. 15cm und dazu benötigt ihr:

  • 3 x 2,80m Garn in 5mm Stärke (die letzten 60cm nicht verflechten)
  • 32 x 12cm von dem gleichen Garn
  • als Hilfsmittel auch wieder Schere, Kamm und Heißkleber

Aber ihr werdet sehen, sobald ihr den kleinen Untersetzer gebastelt habt, werdet ihr euch unbedingt auch noch an dem Großen versuchen wollen. Dieses Projekt macht wirklich sehr viel Spaß, da man schnell Ergebnisse sieht und die noch dazu richtig toll aussehen.

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim zaubern eurer neuen Sommer-Tischdeko. ❤

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s