Allgemein, Deko

Mini-Makramee mit Urlaubsfeeling

(unb. Werbung / Verlinkung)

Mich hat das Makramee-Fieber gepackt! Deshalb möchte ich euch heute eine einfach kleine Knoten-Bastelei vorstellen, die perfekt für Anfänger geeignet ist. Es würde mich wirklich freuen, wenn ich euch auch mit dieser Begeisterung für Makramee anstecken könnte.

Für diese kleine Anhänger habe ich neben einem 3mm starkem gezwirntem Garn, etwas Juteschnur zur Aufhängung und kleine Treibholz-Stücke (ca. 10cm Länge) für den sommerlich maritimen Look verwendet. Ihr könnt aber natürlich auch normale Stöcke, die ihr beim Waldspaziergang gefunden habt oder natürlich auch Holzstäbe aus dem Bastelgeschäft verwenden.

Dann kann es auch mit -vielleicht eurem ersten- Makrameeprojekt schon losgehen:

Zuerst schneidet ihr euch von eure Garnrolle 5 Fäden mit jeweils 60cm ab und bindet diese mit dem Lerchenbergknoten an euer Holzstück. Dazu nehmt ihr den Faden jeweils doppelt, die Schlaufe, die dabei entsteht legt ihr von oben unter euer Holz und zieht nun die beiden Enden durch die Schlaufe. Das macht ihr nun mit allen Fäden. Im zweiten Bild seht ihr schon den ersten Teil des Kreuzknotens. Dieser besteht immer aus 4 Fäden. Die beiden mittleren Fäden sind passiv, nur mit dem linken und dem rechen Faden wird gearbeitet (die sogenannten Arbeitsfäden). Den äußersten linken Faden legt ihr zur Seite (ebenso auch auf der rechten Seite). Beginnt -wie auf dem Bild zu sehen mit Faden 2 (3 und 4 sind passiv) und 5. Faden 5 legt ihr über die Passivfäden und unter Faden Nummer 2 hindurch. Faden 2 führen hinter den Passivfäden hindurch und kommt über Faden 5 heraus und dann gut fest ziehen. Am besten schaut ihr euch das Bild an, da ist es am Anschaulichsten erklärt. Das Gleiche wird dann noch spiegelverkehrt gemacht. Bedeutet: legt den linken Arbeitsfaden über die beiden passiven Fäden, den rechten über den linken Arbeitsfaden, hinter dem passiven Fäden vorbei und auf der anderen Seite unter dem linken Faden durch wieder nach außen.

Der Kreuzknoten besteht somit immer aus zwei Arbeitsschritten. Einmal beginnend mit der linke Seite und im zweiten Schritt mit der rechten Seite. Ihr könnt aber auch mit rechts starten und im zweiten Schritt den linken Faden benutzen. Das ist vollkommen egal und gibts auch kein Regel unter den „Makramee-Knoter“, mit welcher Seite man starten sollte.

Wie ihr im linken Bild seht, macht ihr den Kreuzknoten dann nochmal mit den 4 daneben liegenden Fäden und dann in der Reihe darunter nochmal in der Mitte. Als nächstes kommt der Rippenknoten.

Starten wir mit der linken Seite. Legt den äußeren linken Faden über alle Fäden nach rechts, also in die Richtung, in der die Rippe verlaufen soll. Dann den nächsten Faden über den sogenannten Trägerfaden legen und durch die eigene Schlaufe ziehen bis er fest unter den Kreuzknoten liegt. Das ganze noch mal wiederholen und schon habt ihr den ersten Rippenknoten. Ich gebe es zu: dieser Knoten hat bei mir auch etwas gebraucht. Wenn ihr ihn dann aber einmal drin habt, dann funktionieren eure Finger da ganz automatisch ohne das ihr noch groß darüber nachdenken müsst. Ich kann euch da aber auch empfehlen, einfach mal bei YouTube ein Tutorial anzuschauen.

Dieser Knoten wiederholt sich dann bis zur Mitte und dann das Gleiche nochmal von der anderen Seite. Dann geht es in Runde zwei. Also nochmal von links in Richtung Mitte die Rippenknoten binden und dann nochmal von rechts. Zum Schluss kämmt ihr die Fäden aus. Am besten funktioniert das, wenn ihr sie vorher ein bisschen entzwirnt und dann werden sie noch gleichmäßig abgeschnitten. Ich habe so ca. 4cm stehen lassen.

Schlussendlich kann man sagen, wenn ihr diese 3 Knoten beherrscht: Lerchenbergknoten, Kreuzknoten und den Rippenknoten, dann könnt ihr nahezu jedes Makrameeprojekt in Angriff nehmen, da so viele Arbeiten auf diesen 3 Fundamenten aufgebaut sind. Ich würde euch auf jeden Fall zu Anfang empfehlen mit DIYs zu starten, bei dem die Fäden nicht so lang sind und auch allgemein nicht so langwierige Projekte. Gerade am Anfang ist es motivierend,schnelle Erfolgserlebnisse zu sehen.

ich wünsche euch jedenfalls ganz viel Spaß in der Welt der Konterei. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s