Allgemein, Deko

Serviettenringe im Karotten-Style

Die Vorbereitungen für Ostern sind bei mir bereits in vollem Gange!

Passend für den Osterbrunch habe ich mich seit langem mal wieder an die Nähmaschine gesetzt und ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen. 😉

In dem folgenden Beitrag versuche ich euch möglichst genau meine Vorgehensweise zu erklären, so dass selbst absolute Nähmaschinen-Unerfahrene diese Serviettenringe hin kriegen. Wenn ich das kann – dann könnt ihr das auch! 😀 😀

img_e0548.jpg

Für die Serviettenringe benötigt ihr folgende Materialien:

  • dünner Filz in orange und grün
  • etwas Füllwatte
  • Faden, Schere und Kleber
  • und am besten eine Nähmaschine 😉

IMG_E0554

Als erstes malt ihr euch eine Vorlage, die ihr dann auf den orangen Filz übertragt. Meine Karotten sind ca. 12cm lang und 4 cm breit (ca. 1cm Nahtzugabe berücksichtigen).

Nach dem ausschneiden (nehmt es am besten gleich doppelt und fixiert es mit ein oder zwei Nadeln), kann es eigentlich schon ans Nähen gehen. Wenn ihr nicht den farblich passenden Faden habt, ist das gar nicht schlimm, da man ihn dann später eh nicht mehr sehen wird.

Dann einmal rund um die Karotten nähen (oben anfangen), aber bitte nicht gleich komplett zu nähen und die letzten 2-3 cm noch offen lassen. Dann müsst ihr erst die Karotte von links nach rechts drehen (dann seht ihr auch die Naht nicht mehr). Die Karottenspitze könnt ihr mit einer spitzen Schere oder einem anderen spitzen Gegenstand etwas zurecht drücken. Mit Füllwatte füllen und dann können auch die letzten Zentimeter noch zugenäht werden.

IMG_E0549

Nun geht es weiter mit dem „Ring“. Die Serviette muss ja irgendwie gehalten werden. Dazu schneidet ihr von dem orangen Filz ein ca. 1,5 breiter und 11cm langer Streifen ab und näht die Enden zusammen.

Die grünen „Blätter“ sind ca. 4cm lang und an der breitesten Stelle ca. 2 cm. Ihr könnt die Blätter frei Hand aus dem grünen Filz ausschneiden. Diese müssen ja nicht alle gleich aussehen und dann werden diese mit Kleber auf die obere Naht fixiert (dann sieht man von dieser Naht auch nichts mehr). Für eine Karotte benötigt ihr ca. 4-6 grüne „Blätter“. Den „Ring“ fixiert ihr ebenfalls mit Kleber.

Und schon habt ihr ganz tolle Unikate gezaubert, die mit Sicherheit von allem beim Osterbrunch oder bei Kaffe und Kuchen am Nachmittag bestaunt werden. ❤

IMG_E0551

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s