Allgemein, Kulinarisches

Apfel trifft Kürbis-Suppe

Die Kürbis-Saison ist in vollem Gange und Kürbisgerichte sind bei nahezu allen sehr beliebt. Aber das am meisten zubereitete Gericht ist doch nach wie vor der Klassiker: Kürbissuppe.

Deshalb möchte ich euch heute meine Suppen-Version vorstellen.  Von dem ursprünglichen Rezept ist eigentlich nicht mehr viel übrig. 😉 Mit jeder Zubereitung habe ich das Rezept etwas optimiert und nun -nach einem lang reifenden Prozess- 😀 😀 😀 ist jetzt meine Kreation daraus entstanden.

IMG_E2304

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • Ingwer, Curry, Muskatnuss, Pfeffer, Salz und Zucker
  • als Topping evtl. Kürbiskernöl, Kürbiskerne oder auch ein Klecks Creme fraîche

IMG_E2306

Nun geht es an die Zubereitung:

Zuerst die Zwiebel, den Apfel und den Kürbis in Stücke schneiden. Als kleiner Tipp: damit sich der Kürbis leichter zerkleinern lässt, lege ich ihn zuvor gerne für eine halbe Stunde bei ca. 150 Grad in den Backofen.

In einem Topf die Zwiebel in ein wenig Öl glasig braten, dann die Kürbiswürfel und Apfelstücke dazugeben und etwa weitere 5 Minuten anbraten, bis der Kürbis zerfällt.

Die Gemüsebrühe dazu geben und köcheln lassen. Mit Ingwer, Curry, Muskatnuss, Pfeffer, Salz und Zucker würzen und 15 Minuten einkochen lassen.

Zum Schluss die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Tipp: um die Schärfe abzumildern, kann man ein wenig Creme fraîche dazu geben.

IMG_E2305

Als Topping kann man die Suppe noch mit Kürbiskernöl und Kürbiskerne verfeinern. Meine Familie und ich lieben diese Kürbissuppe. Vor allem in der kalten Jahreszeit ist das ein gern gegessenes Gericht, dass noch dazu auch recht schnell zubereitet ist.

Ich wünsche euch einen guten Appetit! ❤

Ein Gedanke zu „Apfel trifft Kürbis-Suppe“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s