Allgemein, Deko

Impressionen und Ideen zu einem Wintergartenfest

(unb. Werbung / Verlinkung)

„Feste soll man feiern, wie sie fallen“…. nicht immer einfach in diesen Zeiten, da muss man schon etwas kreativ sein. Aber Kreativität ist ja mein zweiter Vorname! 😀 Und so konnte ich mit entsprechendem Hygienekonzept ein paar wundervolle Stunden mit den Menschen verbringen, die mir besonders am Herzen liegen.

Vielleicht steht ja bei euch in nächster Zeit auch ein großer Anlass zum Feiern an und vielleicht kann ich euch mit den folgenden Eindrücken und Ideen von einer Wintergartenparty überzeugen.

Im folgenden Beitrag möchte ich euch meine Umsetzung aus kulinarischer Sicht vorstellen. Ganz wichtig: Deko, natürlich ein Großteil davon als DIY-Version, darf selbstverständlich auch nicht fehlen und zum Abschluss habe ich noch eine ganz tolle Kreativ-Idee für euch, die ihr auch wunderbar als Geschenk zu einer Feier mit bringen könnt – nicht nur im Winter.

__________________________________________________

Selbstverständlich war auf der Einladung schon vermerkt, dass sich die Gäste dem Wetter entsprechend warm anziehen mögen, aber ich habe natürlich nichts dem Zufall überlassen und mit Kunstfellen, Decken und Heizpilz entsprechend vorgesorgt, so dass niemand frieren muss.

Eine Feuerstelle mit Stehtischen darum platziert rundet das Gesamtpaket ab. Aber man konnte sich natürlich auch mit einen unserer Lounge-Chairs oder mottogetreu mit einem Schlitten direkt an die Feuerschale setzen.

Und dann sind wir auch schon bei der Deko angekommen. Ich habe mich eher an Naturtönen orientiert. Die Stehtische habe ich mit einer herkömmlichen weißen Tischdecke aufgehübscht und mit einer Schleife aus Jutesband zusammen gebunden.

Auf den Tischen sah man überall das gleiche Konzept, ob auf den Stehtischen, Terrassentisch, Büffet… diese waren geschmückt mit Rosmarinstöcken, die in einer weiß lackierten Konservendose gesetzt wurden. Mit Juteband und Juteschnur (beides von Tedi) wurde das ganze noch etwas aufgepimpt.

Bei den Makrameewindlichtern handelt es sich auch um ein Upcycling-Projekt. In einem früheren Leben wurden in den Gläsern Essiggurken beherbergt. Die Makramee-Knoterei stammt aus meiner eigenen Ideen-Schmiede. Mit einer kleinen Holzscheibe und einigen kleinen Tannenzapfen rundet das die Tischdeko ab.

Auf der großen Festtafel habe ich die Tischdeko zusätzlich mit diesem Tischläufer ergänzt.

Als kleines Highlight sind die Tassen mit den Namen meiner Gäste beplottert. So wurden Verwechslungen vorgebeugt und man konnte sie am Ende der Feier als Gastgeschenke mitgeben.

Aus praktischer Sicht wurden noch diese auf dem Bild abgebildeten Pappteller und Papierservietten bereit gestellt.

________________________________________________

Passend zur Jahreszeit gab es natürlich vorwiegend heiße Getränke. Neben der Kaffe- und Teebar, gab es einen Glühwein- und Punschausschank.

Ob klassischer Obstkuchen, Schokofrüchte, Bananensplit-Spieße oder vegane Linzertorte, frisch gebackenen Waffeln dürfen auf einer Winterparty nicht fehlen!

Hier das Rezept für die abgebildeten veganen Waffeln:

  • 60g Margarine
  • 40g Rohrzucker
  • 1 Schluck Mineralwasser
  • 130g Mehl
  • halbes Päckchen Backpulver
  • 100ml Sojamilch
  • 2 Pck Vaniellezucker

Alle Zutaten miteinander verrühren und den entstandenen Teig entweder in Silikonwaffelformen im Backofen bei 240 Grad Ober-/Unterhitze 15min backen oder auch herkömmlich im Waffeleisen zubereiten. Die Menge reicht für 8 Waffeln dieser Silikonsternbackformen (gab es zur Weihnachtszeit bei dm).

Und hier noch ein nicht veganes Waffelrezept:

  • 250g Margarine
  • 200g Zucker (vorzugsweise Birkenzucker)
  • 1 Pck. Vaniellezucker
  • 6 Eier
  • 500g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 450ml Milch

Zuerst die Eier trennen und dann das Eiweiß zu Schnee schlagen. In einer zweiten Schüssel die Margarine, Zucker, Vanillezucker und Eigelbg verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit lauwarmer Milch untermischen. Zum Schluss den Eischnee unterheben und dann wie üblich im Waffeleisen ausbacken.

Aber natürlich gab es auch noch was deftiges. Wenn es dann so langsam dämmert, kommt erst so richtig die Weihnachtsmarktstimmung auf und was darf da nicht fehlen: eine Bratwurst. Wenn man schon draußen ist, bietet es sich ja an, den Gril anzuwerfen.

Es gab natürlich auch vegane Würste, aber ich möchte euch noch ein alternatives Rezept vorstellen.

Für mein veganes Brot benötigt ihr:

  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 250ml Sojamilch
  • 200g veganer Käse

Einfach mit einem Löffel grob verrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Bei 160 Grad Umluft ca. 1 Stunde backen. Noch lauwarm genießen. Da schmeckt es am allerbesten oder auch mit leckerem veganen Aufstrich.

Und hier kommt noch meine erwähnte Kreatividee. Auf dem oberen Bild seht ihr es in der Ecke hervorblitzen. Ein ganz besonderer Mensch hat mir diesen Rahmen als Geschenk mitgebracht und wurde mit tollen Erinnerungen befüllt.

Dazu benötigt ihr einen Bilderrahmen in DIN A 3, Designpapier – vorzugsweise in den Lieblingsfarben der Beschenkten oder farblich so kombiniert, dass es gut in die Wohnungseinrichtung passt. Falls ihr im Handlettering nicht so geübt seid, könnt ihr auch einen Schriftzug im Netz ausdrucken und darauf kleben.

Nun benötigt ihr nur noch eine Kamera, mit der ihr auf der Feier Erinnerung festhaltet und diese dann im Rahmen schön platziert.

Ich kann mich wirklich sehr glücklich schätzen, diese schönen Stunden mit meinen Lieben verbracht zu haben und es würde mich wirklich freuen, wenn ich euch auch zu einem Gartenfest im Winter animieren kann. Dieser Tag wird mir ewig in schöner Erinnerung bleiben. ❤

4 Gedanken zu „Impressionen und Ideen zu einem Wintergartenfest“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s